Naturschutzgebiet Lüneburgerheide, 10,5 x 14,7 cm, Lochstanzpunkte/ Postkarte, 1998

Der Konkrete Pointillismus ist im Jahr 1997 in Rotenburg/ Niedersachsen durch Manfred Kirschner erfunden worden. Durch eine Ohren-Krankheit war der Künstler im Krankenhaus Rothenburg an der Wümme und konnte dort nur kleine künstlerische Arbeiten realisieren. Die Ärzte rieten ihm, sich einen Macintosh Computer zu kaufen aber er klebte unbeirrt weiter Lochstanzpunkte aus einem Krankenhauslocher der HNO Abteilung auf Postkarten der Lüneburger Heide, die er im Besuchershop des Krankenhausfoyers kaufte. Lange vor einer fast inflationären Punkte- Invasion in der bildenden Kunst erfand Manfred Kirschner hier eine passende, ironische Kunstrichtung der sich nun auch viele Werke anderer Künstler zurechnen lassen. Im Konkreten Pointilismus geht es um die Sichtbarkeit der Relation, Produzent - Werk und die damit verbundenen Mechanismen im Kunst System.